KOSHMAR

Dokumentarfilm | Heinz Stussak | AT | 1991 | 81 min
:

Kinostart: 28.05.1992

Moskau, Frühjahr 1991. Gerüchte von einem bevorstehenden Putsch machen die Runde. Angesichts des zerfallenden Imperiums wächst die Sehnsucht nach einer totalitären Führung. Am Beispiel verzweifelter junger Menschen, die kaum mehr Hoffnung haben und die einzige Rettung in einer Diktatur sehen, berichtet der Film über die enormen Schwierigkeiten, die die Umgestaltung des ehemaligen kommunistischen Weltreichs mit sich bringen. KOSHMAR ist ein bedrohlich aktueller und gültiger Film über den menschlichen Faktor einer gesellschaftlichen Katastrophe.

Förderung: BMUK, ORF, WDR

Credits

DREHBUCH Heinz Stussak, Michael Seeber
REGIE Heinz Stussak
KAMERA Peter Roehsler
SCHNITT Karina Ressler